Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Wardenburger SC den Jugendmehrkampf, den schwimmerischen Mehrkampf 2019 sowie die Bezirksjahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge 2010 und 2011. Insgesamt starteten aus 19 Vereinen 99 Aktive und absolvierten  502 Einzelstarts. Die SG Wilhelmshaven schickte 5 Nachwuchsschwimmer mit 27 Starts in Rennen.

Bei dieser Veranstaltung werden nicht nur klassische Schwimmarten wie 50 m und 100 m Rücken oder Schmetterling, 100 m Freistil oder Brust, 200 m Lagen und 400 m Freistil geschwommen, sondern zum Teil (je nach Wettkampf) auch 50 m Kraulbeinschläge mit Schwimmbrett und Schmetterling-Kicks über 15 m in Bauch- und sogar in Rückenlage absolviert werden. Auch ein Gleittest über 7,5m ist zu bewältigen. Die Trainerin Yvonne Dankert konnte nicht nur Verbesserungen notieren, auch gab es noch einige neue persönliche Bestzeiten.

Karen Goldmann (2008) belegte in der Kategorie schwimmerischer Mehrkampf weiblich Brust-Kombination mit 1402 Punkten den 5. Platz. Über die Strecken 200 m Lagen und Brust konnte sie sich zusätzlich um bis zu 8,5 Sekunden verbessern.

In der gleichen Kombination platzierte sich Lea Hecker (2008) auf Rang 10 mit 905 Punkten.  Auch sie verbesserte ihre persönliche Bestzeit über 200 m Brust um 16,65 Sekunden.

Renke Röben (2008) belegte einen tollen dritten Platz in der Kategorie schwimmerischer Mehrkampf männlich Freistil-Kombination mit 701 Punkten. Er steigerte seine persönlichen Bestzeiten über 200 m und 400 m Freistil um bis zu 6 Sekunden.

Einen vierten Platz belegte Neele Kießlich (2008) in der Kategorie schwimmerischer Mehrkampf weiblich Freistil-Kombination mit 670 Punkten. Auch sie konnte ihre persönliche Bestzeit über 200 m Freistil um 10,91 Sekunden steigern.

In der Kategorie Jugendlicher Mehrkampf belegte Feenja Hütter (2009) einen guten siebten Platz mit 563 Punkten. Sie verbesserte sich über 100 m Brust und Freistil um ca. 6 Sekunden.

Bosse Bünning und Martje Marie Beke Hackmann konnten leider krankheitsbedingt nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen.

Als Kampfrichter war Ulricke Oncken-Röben im Einsatz.

 

 

 

0
0
0
s2sdefault

Strony internetowe