Der TSV Otterndorf veranstaltete am letzten Samstag in der Sole-Therme in Otterndorf seinen Schwimmwettkampf 2019. Insgesamt absolvierten 313 Sportler aus 20 Vereinen 1381 Einzel- und 81 Staffelstarts. Unter der Leitung von Trainerin Yvonne Dankert gingen 12 Aktive für 54 Einzel- und 8 Staffelstart in den Wettkampf. Für die Schwimmer ist das salzhaltige Wasser in einem Hallenbad eher ungewöhnlich, da in Hallenbädern doch üblicherweise Chlorwasser vorhanden ist.

Trotz starker Konkurrenz, den ungewöhnlichen Bedingungen und einem sehr langen Tag kam die SG Wilhelmshaven mit 4 Gold-, 11 Silber- und 8 Bronzemedaillen im Gepäck zufrieden nach Hause. Die weiteren Platzierungen lagen im Mittelfeld.

Vier Schwimmer erlangten neue persönliche Bestzeiten. Arne Auffarth holte sich jeweils bei vier Einzelstarts neue persönliche Bestzeiten, unter anderem über 100 m Freistil, wo er sich um 40 Sekunden steigerte. Mika Omland verbesserte sich, unter anderem über 100 m Rücken um 5 Sekunden. Auch Thomke Tenter steigerte dreimal ihre persönlichen Bestzeiten. Muriel Sudhoff stand bei der offenen Wertung zweimal auf dem Treppchen und holte sich dabei einmal Gold und Silber. Laura Hiller sicherte sich eine weitere Qualifikationszeit über 50 m Rücken für die Bezirksmeisterschaften Anfang November in Osnabrück.

Bei den Staffeln gab es Platzierungen im Mittelfeld. Einen achten Platz erreichte die 1. Mannschaft der 4 x 50 m Lagen-Staffel mixed mit Katharina Kinski, Muriel Sudhoff, Christoph Kinski und Benedikt Weschenfelder mit einer Zeit von 2:14,84.

Die 2. Mannschaft der 4 x 50 m Lagen-Staffel mixed mit Laura Hiller, Mika Omland, Jannis Neumann und Thomke Tenter belegte mit einer Zeit von 2:23,78 einen 13. Platz.

Platz 14 belegte die 3. Mannschaft der 4 x 50 m Lagen-Staffel mixed mit Arne Auffarth, Tammo Tenter, Dana Klische und Lentje Hütter mit einer Zeit von 2:32,99.

Katharina Kinski, Muriel Sudhoff, Laura Hiller und Thomke Tenter verpassten mit der 1. Mannschaft der 4 x 50 m Lagen-Staffel weiblich mit nicht einmal 1 Sekunde Abstand den Sprung auf das Treppchen und belegte somit Platz 4.

Einen sechsten Platz belegt die 4 x 50 m Lagen-Staffel männlich mit Christoph Kinski, Mika Omland, Jannis Neumann und Benedikt Weschenfelder mit einer Zeit von 2:15,92.

Bei den 4 x 50 m Freistil-Staffel mixed gab es folgende Platzierung: 1. Mannschaft mit Muriel Sudhoff, Christoph Kinski, Thomke Tenter und Benedikt Weschenfelder Platz 10 mit einer Zeit von 2:03,50; 2. Mannschaft mit Lentje Hütter, Jannis Neumann, Laura Hiller und Mika Omland mit einer Zeit von 2:09,23 Platz 11 und die 3. Mannschaft mit Katharina Kinski, Arne Auffarth, Dana Klische und Tammo Tenter mit einer Zeit von 2:13,22 Platz 13.

Als STV-Kampfrichter waren Astrid Tenter, Carsten Schäfer sowie Michael und Petra Kinski im Einsatz.

 

1.Plätze

Mika Omland (2004) 100 m Rücken (1:17,93); Muriel Sudhoff (2001) 50 m Brust (0:36,43), 100 m Brust (1:20,94); Thomke Tenter (1998) 100 m Schmetterling (1:22,58)

2.Plätze

Laura Hiller (2001) 100 m Schmetterling (1:23,73), 50 m Rücken (0:36,88); Christoph Kinski (2003) 100 m Schmetterling (1:14,82); Katharina Kinski (2003) 100 m Lagen (1:21,11), 100 m Schmetterling (1:29,46); Mika Omland (2004) 100 m Lagen (1:16,65); Muriel Sudhoff (2001) 100 m Freistil (1:08,23); Tammo Tenter (2001) 100 m Brust (1:31,97); Thomke Tenter (1998) 100 m Rücken (1:24,10), 100 m Freistil (1:12,03); Benedikt Weschenfelder (2001) 50 m Brust (0:38,80)

3.Plätze

Arne Auffarth (2001) 50 m Brust (0:41,69), 50 m Rücken (0:41,28); Laura Hiller (2001) 50m Schmetterling (0:35,58); Thomke Tenter (1998) 50 m Schmetterling (0:37,31); Benedikt Weschenfelder (2001) 100 m Lagen (1:18,01), 50 m Freistil (0:29,01), 100 m Freistil (1:09,70), 100 m Brust (1:33,22)

 

0
0
0
s2sdefault

Joomla Extensions