Am vergangenen Samstag empfingen die Warriors, die Huskies aus Kiel. Die Kieler sind ohne bisherigen Punktgewinn angereist. In Anblick dessen forderte Trainer Harald Hebig  seine Spieler auf dieses Spiel dennoch ernst zu nehmen.
 
Von Anfang an zeigten die Kieler, dass es für die Wilhelmshavener kein Spaziergang werden wird und schossen bereits in der 4 Minute das erste Tor der Begegnung. Malte Siebels antwortete postwendend mit dem Ausgleich in der 5 Spielminute, ehe die Kieler bis zur ersten Pause mit 1:3 davonzogen.
 
Harald Hebig mahnte in der Pause die Arbeit gegen den Ball an und verlangte von dem gesamten Team intensiver in die Zweikampfduelle zu gehen.
 
16 Sekunden nach dem ersten Bulli im zweiten Spielabschnitt wusste Malte Hewerer dies in die Tat umzusetzen und erzielte den Anschluss. Martin Klemme schoss eine Minute später mit Wucht aus der eigenen Hälfte und traf zum Ausgleich. Folgend der Führung für die Gäste erzielte ebenso Martin Klemme den Ausgleich. Nur 30 Sekunden später stand die erneute Führung der Kieler auf der Anzeigetafel, welche Jonah Baack nach abgefälschten Schuss von Hewerer wieder ausglich.Am Ende des zweiten Drittels jedoch leuchtete ein 6 zu 7 auf, da die Wilhelmshavener in den Schlussminuten die Konzentration verloren hatten.
 
Im letzten Drittel bauten die Huskies ihre Führung früh auf 6 zu 8 aus. Die Kieler trafen bis zur 60 Minute doppelt, bei den Wilhelmshavenern konnten sich nur Hewerer und Hebig in die Torschützen Liste eintragen lassen. Am Ende leuchtete ein 8 zu 10 auf und damit die verdienten ersten Punkte der Kieler.
 
Tore / Vorlagen: Malte Siebels (1/1), Martin Klemme (2/1), Malte Hewerer (2/2), Jonah Baack (1/0), Harald Hebig (2/0), Timo Wagner (0/1)
Strafminuten: 6 Minuten - 4 Minuten

Das Schülerteam der Warriors um empfing am Sonntag um 10 Uhr die Schülermannschaft aus Bremerhaven. Die young Whales sind mit 18 Schülerspielern an die Jade gereist.
 
Das Trainer-Duo Siebels und Baack stellte das Team auf einen bereits eingespielten Gegner ein. Dies wurde den Schülern früh zu Verhängnis, da Bremerhaven mit 0 zu 2 davonzog. Bis zu ersten Drittelpause traf Kapitän Collin Hurbanek allerdings dreifach und daher gingen die Schüler mit einer 3 zu 2 Führung in die Pause.
 
Im zweiten Spielabschnitt neutralisierte sich das Spiel und für die Wilhelmshavener traf erneut Collin Hurbanek sowie Lia Minotti. Die Gäste aus Bremerhaven wussten darauf jedoch jeweils zu antworten und somit ging man mit einem 5 zu 4 in die letzte Pause.
 
Das dritte Drittel versprach Spannung, denn für die Wilhelmshavener traf Collin Hurbanek, der damit sein 5 Tor markieren konnte. Die young Whales kamen mit Druck aus der Kabine und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen, welcher 2 Minuten vor Spielende auch gefallen ist.
 
Die Entscheidung musste somit im Penalty schießen fallen, wo für die Wilhelmshavener lediglich Pascal Stulken traf, die Bremerhavener trafen doppelt und konnten damit das Spiel für sich entscheiden.
 
Für Trainer Malte Siebels war es dennoch ein erfolgreiches Testspiel, da eine Weiterentwicklung zu vergangenen Testspielen gesehen worden ist. 
 
Tore: Collin Hurbanek (5), Lia Minotti (1), Pascal Stulken (1)

 Am Sonntag um 13 Uhr war die zweite Herrenmannschaft der Bremerhaven Whales zu Gast. Das Team kam mit einem jungen Kader angereist, jedoch forderte Harald Hebig das Team von Anfang an ernst zu nehmen, um es damit verbunden besser zu machen als am Vortag, wo man noch 8 zu 10 gegen Kiel verlor.
 
Von Anfang an merkte man den Warriors an, dass sie es besser machen wollten. Bereits in der 2 Spielminute traf Stefan Tönnies auf Vorarbeit von Malte Hewerer zur Führung. Diese Führung konnten die Jadestädter auf 4 zu 1 ausbauen. Es trafen Stefan Tönnies, Malte Hewerer und Dominik Liepold, ehe Bremerhaven der Anschluss gelang. Kurz vor der Pause erhöhte Jonah Baack die Führung auf 5 zu 1. 
 
In der Pause stellte Hebig das Team darauf ein die Konzentration hoch zu behalten und das Spiel weiterhin ernst zu nehmen. Martin Klemme traf nach Wiederanpfiff doppelt. Aufgrund einiger Unachtsamkeiten kamen die Bremerhavener auf 7 zu 4 heran. 
 
Im letzten Drittel trafen die Warriors in Personen von Jonah Baack, Malte Hewerer, Martin Klemme und Stefan Tönnies noch 6 mal das gegnerische Tor.
Die Wilhelmshavener gewannen somit mit 13 zu 4 und behielten damit die Punkte in Wilhelmshaven.
 
Tore / Assists: Stefan Tönnies (3/3), Dominik Liepold (1/0), Malte Hewerer (3/1), Jonah Baack (3/0), Martin Klemme (3/0), Chantal Hebig (0/1), Harald Hebig (0/2), Timo Wagner (0/1), Jonas Menzel (0/1), Malte Siebels (0/1)
Strafminuten: 10 Minuten - 20 Minuten
0
0
0
s2sdefault

Powered by JS Network Solutions