Die Vfl Jade Warriors laden am 03.02. von 11-12:30 Uhr zum Laufschul Schnuppertraining in die Heppenser Sporthalle (Zedeliusstraße 3, 26384 Wilhelmshaven) ein.


Dort können sich Kinder ab 4 Jahren unter fachlicher Aufsicht auf Inlinern versuchen. Auch fortgeschrittene Kinder sind herzlich eingeladen die Laufschule zu besuchen. Das richtige Skaten, sowie Tricks werden gezeigt und natürlich auch lustige Spiele veranstaltet.


Eigene Inliner und Schutzausrüstungen sind nach Möglichkeit mitzubringen.


Jedes Kind erhält im Anschluss eine kleine Überraschung. Dafür bitten wir allerdings um eine kurze Anmeldung bei:
Andres Westphal 0157-79882219 (Ansprechpartner Laufschule)


Weitere Informationen zur Laufschule und dem Inline-Skaterhockey Sport findet man auf unserer Homepage unter: www.jadewarriors.de


Wir freuen uns auf Euch!

0
0
0
s2sdefault
Am vergangenen Samstag empfingen die Warriors, die Huskies aus Kiel. Die Kieler sind ohne bisherigen Punktgewinn angereist. In Anblick dessen forderte Trainer Harald Hebig  seine Spieler auf dieses Spiel dennoch ernst zu nehmen.
 
Von Anfang an zeigten die Kieler, dass es für die Wilhelmshavener kein Spaziergang werden wird und schossen bereits in der 4 Minute das erste Tor der Begegnung. Malte Siebels antwortete postwendend mit dem Ausgleich in der 5 Spielminute, ehe die Kieler bis zur ersten Pause mit 1:3 davonzogen.
 
Harald Hebig mahnte in der Pause die Arbeit gegen den Ball an und verlangte von dem gesamten Team intensiver in die Zweikampfduelle zu gehen.
 
16 Sekunden nach dem ersten Bulli im zweiten Spielabschnitt wusste Malte Hewerer dies in die Tat umzusetzen und erzielte den Anschluss. Martin Klemme schoss eine Minute später mit Wucht aus der eigenen Hälfte und traf zum Ausgleich. Folgend der Führung für die Gäste erzielte ebenso Martin Klemme den Ausgleich. Nur 30 Sekunden später stand die erneute Führung der Kieler auf der Anzeigetafel, welche Jonah Baack nach abgefälschten Schuss von Hewerer wieder ausglich.Am Ende des zweiten Drittels jedoch leuchtete ein 6 zu 7 auf, da die Wilhelmshavener in den Schlussminuten die Konzentration verloren hatten.
 
Im letzten Drittel bauten die Huskies ihre Führung früh auf 6 zu 8 aus. Die Kieler trafen bis zur 60 Minute doppelt, bei den Wilhelmshavenern konnten sich nur Hewerer und Hebig in die Torschützen Liste eintragen lassen. Am Ende leuchtete ein 8 zu 10 auf und damit die verdienten ersten Punkte der Kieler.
 
Tore / Vorlagen: Malte Siebels (1/1), Martin Klemme (2/1), Malte Hewerer (2/2), Jonah Baack (1/0), Harald Hebig (2/0), Timo Wagner (0/1)
Strafminuten: 6 Minuten - 4 Minuten

Das Schülerteam der Warriors um empfing am Sonntag um 10 Uhr die Schülermannschaft aus Bremerhaven. Die young Whales sind mit 18 Schülerspielern an die Jade gereist.
 
Das Trainer-Duo Siebels und Baack stellte das Team auf einen bereits eingespielten Gegner ein. Dies wurde den Schülern früh zu Verhängnis, da Bremerhaven mit 0 zu 2 davonzog. Bis zu ersten Drittelpause traf Kapitän Collin Hurbanek allerdings dreifach und daher gingen die Schüler mit einer 3 zu 2 Führung in die Pause.
 
Im zweiten Spielabschnitt neutralisierte sich das Spiel und für die Wilhelmshavener traf erneut Collin Hurbanek sowie Lia Minotti. Die Gäste aus Bremerhaven wussten darauf jedoch jeweils zu antworten und somit ging man mit einem 5 zu 4 in die letzte Pause.
 
Das dritte Drittel versprach Spannung, denn für die Wilhelmshavener traf Collin Hurbanek, der damit sein 5 Tor markieren konnte. Die young Whales kamen mit Druck aus der Kabine und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen, welcher 2 Minuten vor Spielende auch gefallen ist.
 
Die Entscheidung musste somit im Penalty schießen fallen, wo für die Wilhelmshavener lediglich Pascal Stulken traf, die Bremerhavener trafen doppelt und konnten damit das Spiel für sich entscheiden.
 
Für Trainer Malte Siebels war es dennoch ein erfolgreiches Testspiel, da eine Weiterentwicklung zu vergangenen Testspielen gesehen worden ist. 
 
Tore: Collin Hurbanek (5), Lia Minotti (1), Pascal Stulken (1)

 Am Sonntag um 13 Uhr war die zweite Herrenmannschaft der Bremerhaven Whales zu Gast. Das Team kam mit einem jungen Kader angereist, jedoch forderte Harald Hebig das Team von Anfang an ernst zu nehmen, um es damit verbunden besser zu machen als am Vortag, wo man noch 8 zu 10 gegen Kiel verlor.
 
Von Anfang an merkte man den Warriors an, dass sie es besser machen wollten. Bereits in der 2 Spielminute traf Stefan Tönnies auf Vorarbeit von Malte Hewerer zur Führung. Diese Führung konnten die Jadestädter auf 4 zu 1 ausbauen. Es trafen Stefan Tönnies, Malte Hewerer und Dominik Liepold, ehe Bremerhaven der Anschluss gelang. Kurz vor der Pause erhöhte Jonah Baack die Führung auf 5 zu 1. 
 
In der Pause stellte Hebig das Team darauf ein die Konzentration hoch zu behalten und das Spiel weiterhin ernst zu nehmen. Martin Klemme traf nach Wiederanpfiff doppelt. Aufgrund einiger Unachtsamkeiten kamen die Bremerhavener auf 7 zu 4 heran. 
 
Im letzten Drittel trafen die Warriors in Personen von Jonah Baack, Malte Hewerer, Martin Klemme und Stefan Tönnies noch 6 mal das gegnerische Tor.
Die Wilhelmshavener gewannen somit mit 13 zu 4 und behielten damit die Punkte in Wilhelmshaven.
 
Tore / Assists: Stefan Tönnies (3/3), Dominik Liepold (1/0), Malte Hewerer (3/1), Jonah Baack (3/0), Martin Klemme (3/0), Chantal Hebig (0/1), Harald Hebig (0/2), Timo Wagner (0/1), Jonas Menzel (0/1), Malte Siebels (0/1)
Strafminuten: 10 Minuten - 20 Minuten
0
0
0
s2sdefault

 

Am kommenden Samstag um 14 Uhr gastiert der Tabellenführer aus Wunstorf zum Rückspiel in Wilhelmshaven.

Die Jade Warriors verloren das Hinspiel mit 2:10 und kamen nicht in das Spiel. In heimischer Halle soll sich das vor eigener Kulisse in der Sporthalle Heppens ändern. Martin Klemme erwartet eine ,,gut gefüllte Halle.“

Trainer Harald Hebig muss jedoch noch um den Einsatz von Kapitän Andreas Bock und Torben Hutter bangen. Juniorenspieler Malte Siebels steht dem Team nicht zur Verfügung, dieser läuft beim Länderpokal in Bayern für die Auswahlmannschaft aus Niedersachsen auf.

Am Sonntag trägt die Jugendmannschaft ein Freundschaftsspiel in Oldenburg gegen die Igelz aus. Im letzten aufeinandertreffen in Wilhelmshaven, konnten sich die Jadekrieger mit 13:0 durchsetzen. Zum ersten mal wird Fritz Toben aus dem Schülerteam seinen ersten Einsatz im Jugendbereich bekommen. Spielbeginn ist um 12 Uhr.

 

0
0
0
s2sdefault

Am vergangen Sonntag empfingen die Warriors die Hawks aus Hamburg. Im Vorjahr gingen die Hamburger noch mit 2 Mannschaften an den Start. In dieser Saison verzichteten sie auf die Meldung der Regionalliga Mannschaft.


In einem körperlich betonten Spiel gelang es Stefan Tönnies nach knapp 10 Minuten, auf Vorlage von Malte Siebels, den ersten Treffer zu markieren. Harald Hebig nutzte einen Abpraller des Torhüters zum 2:0. Marc Siebels, im Tor der Warriors, vereitelte ein um das andere mal, dass die Hamburger den Anschlusstreffer markieren konnten. Innerhalb von 13 Sekunden jedoch glich die Mannschaft von der Elbe aufgrund von einigen Unachtsamkeiten aus. Das erste Drittel endete demnach 2:2.


In der Drittelpause mahnte Trainer Harald Hebig die Arbeit gegen den Ball an und verlangte mehr körperliche Arbeit. Anfang des zweiten Drittels wussten die Warriors dies jedoch nur schwer in die Tat umzusetzen, was dazu führte, dass die Hamburger ihr Spiel aufziehen konnten. Schnell zogen sie mit 2:4 davon. Die schnelle Antwort auf den Rückstand lieferte Malte Siebels, nach Vorlage von Martin Klemme. Folglich erhöhten die Hawks auf 3:5, ehe Stefan Tönnies erneut die schnelle Antwort parat hatte. Höhe der Mittellinie erkämpfte sich Malte Hewerer den Ball und steckte ihn auf Jonah Baack durch, der mit der Rückhand den Ausgleich herstellte.


Harald Hebig forderte noch mehr Einsatz, um den Ball vom eigenem Tor fernzuhalten. Martin Klemme stellte nach einem Solo erneut die Führung her. Ebenfalls Tönnies schraubte nach Vorarbeit von Malte Hewerer das Ergebnis auf 7:5 aus. In der 52 Spielminute trafen die Hamburger erneut. Letztlich stellte Tönnies den Vorsprung von 2 Toren wieder her und somit den Endstand von 8:6.


Tore / Vorlagen:
Stefan Tönnies (4/0), Malte Siebels (1/2), Martin Klemme (1/1), Jonah Baack (1/0), Harald Hebig (1/0), Malte Hewerer (0/2)

Strafminuten: 8 Minuten - 14 Minuten + 10 Minuten (Gelbe Karte)


In zusammenarbeit mit Sport Nord sponserte Ralf Menzel der Herrenmannschaft neue Sportanzüge. Der Verein bedankt sich hierfür.

0
0
0
s2sdefault

Für beide Schüler- und Jugendteams der VfL Jade Warriors, war es der erste Auftritt in diesem Jahr. Zu Gast waren Mannschaften aus Aurich, Emden und Oldenburg.

Den Beginn machten die Schüler in einem Freundschaftsspiel gegen eine Spielgemeinschaft der Aurich Tigers und der Emden Panthers. Die kleinen Krieger von der Jade verschliefen allerdings das komplette erste Drittel und lagen schnell mit 0:5 hinten. Erst nach der Pause ging mehr auf dem Feld, die ersten Chancen ergaben jedoch nichts Zählbares. Die Warriors besuchten noch zweimal die Strafbank und Torwart Mark Stulken glänzte in seinem ersten Spiel als Torwart mit vielen tollen Paraden. Fynn Schulz debütierte im Schülerteam und fügte sich gut ein. Die Schüler verloren am Ende jedoch mit 1:9.

Hervorzuheben ist noch die sportlich faire Geeste von Pieter Heidemann, der den ganzen Turniertag im Tor der Gäste aus Aurich-Emden stand, da diese ohne Torwart angereist waren, obwohl er zum Team der Jade Warriors Wilhelmshaven gehört.

Mannschaftsaufstellung:

Mark Stulken, Romi Conrads, Fritz Toben, Lia Minotti, Pascal Stulken, Leon Hastädt, Leonard Zimmermann, Fynn Schulz.

Die Jugend hingegen konnte in den folgenden beiden Spielen zwei klare Siege und den damit verbunden Turniererfolg feiern. Erst wurde die Spielgemeinschaft Aurich-Emden mit 16:0 besiegt, im Anschluss die Oldenburg Igels mit 13:0. Allerdings kamen die Jadestädter erst schleppend in die Partien. Der nur wenig geprüfte Warrior Schlussmann Enzo Minotti feierte zwei Shootouts. Ziel der Trainer Hebig und Klemme war es an diesem Tag, die neuen Spieler (Kim Mommsen, Leon Haufe, Jesko Frerichs) und teilweise noch jungen Spieler aus dem Schülerteam (Lia Minotti, Collin Hurbanek) in die Jugend zu integrieren. Dies ist gut gelungen, jedoch müssen noch viele Geschicklichkeiten erlernt und die taktischen Vorgaben flüssiger umgesetzt werden. Das wohl spannendste Spiel an diesem Tag bestritten die Spielgemeinschaft aus Aurich-Emden und Oldenburg. 8:6 hieß es am Ende einer abwechslungsreichen Partie auf Augenhöhe.

Bei der abschließenden Siegerehrung freuten sich alle Kinder über Medaillen und Pieter Heidemann zusätzlich über eine Ehrenurkunde für seinen Dienst im gegnerischen Tor.

Tore / Vorlagen Jugend WHV:

  • Kjell Matheis (9/2)
  • Jannis Claus (4/4)
  • Jesko Frerichs (1/1)
  • Lia Minotti (1/0)
  • Mattis Witte (3/5)
  • Collin Hurbanek (6/2)
  • Kevin Lerner (5/2)

Platzierungen Turnier Jugend:

  1. VfL Jade Warriors Wilhelmshaven 29:0, 6 Punkte
  2. Spielgemeinschaft Aurich- Emden 8:22, 3 Punkte
  3. Oldenburg Igels 6:19, 0 Punkte

Jugend und Schülerspieltag_2

 

0
0
0
s2sdefault

Joomla Extensions