Logo_WERDER Fußballschule_grau 2D.png

Vom 06. - 08. September 2019 wird die Werder Fussballschule zu Gast an der Plauenstraße sein.

0
0
0
s2sdefault

Alles oder nichts! Unter diesem Motto stand das letzte Saisonspiel unserer D-Jugend Fußballer in der zweiten Staffel der Meisterschaftsrunde.
Aufgrund des Sieges der JSG Friesische Wehde gegen den TV Neuenburg am Vortag stand schon vor Anpfiff fest, dass zwingend ein Sieg her musste, um in der Abschlusstabelle noch an der Mannschaft der JSG vorbeiziehen zu können.
Im somit entscheidenen Spiel ging es im "Nordderby" gegen die zweite Mannschaft des STV Wilhelmshaven, die wiederum leicht abgeschlagen auf dem letzten Platz der Tabelle standen.
Da die von Marvin Elsner und Michael Schroers trainierte Mannschaft sich schon in der vergangenen Hallensaison "nur" mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben musste, war jeder einzelne bis in die Haarspitzen motiviert, die Meisterschaft auf dem eigenen Fußballplatz perfekt zu machen.
Dementsprechend ehrgeizig gingen die VfLer in das Spiel und man führte zur Halbzeit völlig verdient mit 1:0. Das einzige Manko in den ersten 30 Minuten war wie so oft die fahrlässige Chancenverwertung. Daran wurde allerdings in der zweiten Halbzeit gearbeitet und die VfLer schraubten das Ergebnis ziemlich zügig auf 9:0 in die Höhe, welches zugleich das Endergebnis bedeutete.
Durch diesen Kantersieg blieben die D-Junioren auch im 7. Spiel der Meisterschaftsrunde ungeschlagen und man durfte die hart erarbeitete Meisterschaft auf dem eigenen Platz feiern.

0
0
0
s2sdefault
Am 13. Mai 2018 fand auf der Sportanlage Plauenstraße der 1. VfL Sport Nord Cup statt.
 
Nach der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden des VfL Wilhelmshaven, Michael Hundrieser, begann das Turnier pünktlich um 10 Uhr bei bestem Wetter.
8 Mannschaften aus Wilhelmshaven spielten in 2 Gruppen um den Einzug ins Halbfinale.
 
In der Gruppe A setzten sich die Teams vom SW Wilhelmshaven F1 und WSC Frisia gegen den SV Wilhelmshaven F2 und VfL Wilhelmshaven F1 durch und zogen in das Halbfinale ein.
STV Wilhelmshaven und der ESV Wilhelmshaven konnten sich in der Gruppe B gegen die F2 vom VfL Wilhelmshaven und den SV Wilhelmshaven F3 durchsetzen.

Im ersten „kleinen" Halbfinale setzte sich der SV Wilhelmshaven F2 mit 5:0 gegen den SV Wilhelmshaven F3 durch. Anschließend besiegte der VfL Wilhelmshaven F1 die 2. Mannschaft des VfL mit 3:0.

Im ersten Halbfinale zwischen dem SV Wilhelmshaven F1 und dem ESV gab es nach 12 Minuten keinen Sieger, die Entscheidung fiel erst im 9-Meter-Schießen, in dem sich der ESV durchsetzen konnte.
Auch im zweiten Halbfinale zwischen WSC Frisia und dem STV Wilhelmshaven fiel die Entscheidung erst im 9-Meter-Schießen.
 
In den anschließenden Platzierungsspielen konnte sich der VfL Wilhelmshaven den 7. Platz durch einen 3:1-Erfolg gegen den SV Wilhelmshaven F3 sichern. Im Spiel um Platz 5 zwischen dem SV Wilhelmshaven F2 und dem VfL Wilhelmshaven F1 fielen keine Tore, der VfL setzte sich erst im 9-Meter-Schießen mit 3:2 durch.
Das Spiel um Platz 3 konnte der STV Wilhelmshaven für sich entscheiden und setzte sich mit 3:0 gegen den SV Wilhelmshaven F1 durch. 

Im Finale standen sich WSC Frisia und der ESV gegenüber. Nach der Führung für Frisia konnte der ESV ausgleichen. Zum Ende der regulären Spielzeit stand es somit 1:1, der Sieger musste wieder im 9-Meter-Schießen ermittelt werden, das WSC Frisia für sich entscheiden konnte.

In den spielfreien Pausen konnten sich die Fußballerinnen und Fußballer in der Hüpfburg austoben oder das DFB-Paule-Schnupperabzeichen ablegen.

Vielen Dank an alle Mannschaften, Schiedsrichter alle Helferinnen und Helfer und natürlich an den Sponsor "Sport Nord", für ein rundum gelungenes Turnier.

 

 Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Ergebnisse zum Download

Ergebnisse zum Download

 

ozio_gallery_nano
Ozio Gallery made with ❤ by turismo.eu/fuerteventura
 

0
0
0
s2sdefault

Großer Spaß für den Nachwuchs, ein lehrreicher Vortrag für die Vereinsführung:

Am 23.05.2018 besuchte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Verein VfL Wilhelmshaven.
Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil".
Seit 2009 fahren bundesweit 30 DFB-Mobile direkt zu den Fußballvereinen
in ganz Deutschland. Inzwischen haben weit über 27.000 Besuche stattgefunden.
 
Mit seinen Fahrzeugen – bis unters Dach vollgepackte Kleintransporter – fährt der DFB
bundesweit bis an die Eingangstür der Vereinsheime und somit direkt an die Basis.
Ziel ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und
unkompliziert praktische Tipps zu geben.
 
Ronny Zimmermann, der den Bereich Qualifizierung im DFB-Präsidium vertritt, sagt:
„Über 1,2 Mio. Menschen haben mittlerweile an DFB-Mobil-Besuchen teilgenommen –
darunter rund 180.000 Trainerinnen und Trainer.
Ein beachtlicher Erfolg, der auch durch steigende Teilnahmezahlen in unseren
Kurzschulungen und Trainer-Lehrgängen deutlich wird! Das DFB-Mobil macht Lust auf mehr."
 
Der Besuch des DFB-Mobils in Wilhelmshaven hatte zwei Schwerpunkte.
Zum einen Praxistipps für ein modernes Kinder- und Jugendtraining, bei dem die
Jugendtrainer aktiv am Demonstrationstraining teilnahmen.
Das Training dauerte etwa 70 Minuten. Der Vortrag zu verschiedenen aktuellen Themen
des Fußballs (Qualifizierung, Amateurfußball sowie landesverbandsspezifische Themen)
bildete den zweiten Baustein beim Etappenstopp des DFB-Mobils in Wilhelmshaven.
Nach fast drei Stunden ging die Fahrt der DFB-Mobil-Teamer weiter.
 
Mit dem Mobil komplettiert der DFB sein Informations- und Service-Angebot gegenüber den Klubs.
Unterstützung gibt es außerdem in Fachbüchern, im Internet unter fussball.de in
der Rubrik „Training & Service", unter www.dfb.de in der Rubrik „Mein Fußball"
sowie in vielen anderen DFB-Publikationen.
 
 

ozio_gallery_nano
Ozio Gallery made with ❤ by turismo.eu/fuerteventura
 
0
0
0
s2sdefault

Am 20.08. fand das Qualifikationsturnier für E-Junioren zum 16. EWE Cup in Bockhorn statt.

Angetreten mit der F1-Jugend schlug sich die Mannschaft gegen die älteren Gruppengegner ausgezeichnet.

Gegner im ersten Spiel war der FC Medya Oldenburg. Nachdem man direkt nach dem Anstoß in Rückstand geriet, gelang Tarek im Gegenzug mit einem sehenswerten Schuss den Ausgleichstreffer zum 1:1. Paul erzielte nach Vorarbeit von Tarek das 2:1, ehe wieder Tarek auf 3:1 erhöhte. Trotz des Anschlusstreffers zum 3:2 ließ sich die Mannschaft den Sieg nicht mehr nehmen.

Das zweite Spiel gegen die JSG Westerloy/Ocholt endete 0:3. Gegen den BV Bockhorn stand es im dritten Gruppenspiel lange Zeit 0:0, am Ende war der Gegner jedoch zu stark und das Spiel endete ebenfalls mit 0:3.

ESV Nordenham hieß der Gegner in Spiel Nr. 4. Tarek erzielte den Führungstreffer zum 1:0. Anschließend konnte Nordenham glücklich zum 1:1 ausgleichen. Kurz vor dem Abpfiff foulte der Gegner im Strafraum und Giovanni verwandelte den folgenden 9-Meter zum 2:1-Sieg.

Im letzten Gruppenspiel gegen die SVG Berne trennte man sich trotz einiger guter Torchancen 0:0.

Durch die tolle Leistung erreichte die Mannschaft (punktgleich mit dem Drittplatzierten und nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses) Platz 4 in der Gruppe A und qualifizierte sich so für das Viertelfinale. Gegner war der 1. FC Ohmstede, Gruppensieger der Gruppe B. Nach einer 0:5-Niederlage war im Viertelfinale Endstation.

Klasse Leistung Jungs, wir sind stolz auf euch!

Im Einsatz waren: Eyhan, Fabian, Giovanni, Tarek, Timur, Paul, Yannik, Matti und Hauke.

Weiter geht es am kommenden Samstag beim Sykes Cup in Heidmühle. 

 

0
0
0
s2sdefault

Joomla Extensions